Bestellungen

0800 27 27 864 (kostenfrei)
» info@tni-medical.de

Service

08000 73 53 66 (kostenfrei)
» service@tni-medical.de

DE EN US
 

Häufige Patientenfragen

  • 1.Wofür steht der Schriftzug TNI®?

    1.Wofür steht der Schriftzug TNI®?

    a. Therapie mit Nasaler Insufflation

     

     

  • 2. Wie funktioniert das TNI softFlow®?

    2. Wie funktioniert das TNI softFlow®?

    a. Raumluft wird durch eine Lüftereinheit angesaugt, im Gerät mit Feuchtigkeit
        versetzt (nahezu 100% gesättigt) und als exakt geregelte Flussmenge
        (angegeben in l/min) über die Nase dem Patienten zugeführt. Im Bedarfsfall
        kann Sauerstoff in das Gerät eingespeist und somit dem Patienten appliziert
        werden. Der Applikator (eine dünne Nasenbrille) und der beheizbare Schlauch
        gewährleisten, dass die Luft als warmer und feuchter Luftstrom in angenehmer
        Weise beim Patienten ankommt.

    b. Weitere Informationen finden Sie unter:
        www.tni-medical.de/index.php

  • 3. Welche Nebenwirkungen können bei der Therapie mit nasaler Insufflation auftreten?

    3. Welche Nebenwirkungen können bei der Therapie mit nasaler Insufflation auftreten?

    Die Therapie mit Nasaler Insufflation ist nebenwirkungsfrei.

  • 4. Hat die Therapie mit nasaler Insufflation Nachteile für den Patienten?

    4. Hat die Therapie mit nasaler Insufflation Nachteile für den Patienten?

    Es sind keine Nachteile bekannt.

  • 5. Was ist das Haupteinsatzgebiet des TNI softFlow® 50?

    5. Was ist das Haupteinsatzgebiet des TNI softFlow® 50?

    a. Das TNI softFlow® 50 wird überwiegend bei Patienten mit COPD und ILD angewendet.

    b. Hierbei führt die Therapie zur
        I. Verbesserung der Ventilation
        II. Reduktion der Atemarbeit
        III. Senkung der Hyperkapnie (pCO2)
        IV. Verbesserung der Sauerstoffsättigung (SpO2) und Oxygenierung (pO2)
        V. Erleichterung des Schleimabhustens

  • 6. Wie wirkt Therapie mit nasaler Insufflation bei der COPD?

    6. Wie wirkt Therapie mit nasaler Insufflation bei der COPD?

    a. Die TNI bei COPD Patienten bewirkt eine
        I. Verbesserung der Ventilation
        II. Reduktion der Atemarbeit
        III. CO2-Auswaschung aus dem Totraum in den oberen Atemwegen
        IV. Senkung der Hyperkapnie (pCO2)
        V. Verbesserung der Sauerstoffsättigung (SpO2) und Oxygenierung (pO2)
        VI. Erleichterung des Schleimabhusten
    s

  • 7. Wie wirkt die Therapie mit nasaler Insufflation bei ILD / Fibrose?

    7. Wie wirkt die Therapie mit nasaler Insufflation bei ILD / Fibrose?

    a. Die TNI bei ILD / Patienten mit Fibrose bewirkt eine
        I. Erleichterung der Ventilation
        II. CO2-Auswaschung des Totraum in den oberen Atemwegen
        III. Positive Begünstigung des Verhältnisses Atemzugvolumen/Totraumvolumen
        IV. Bessere Akzeptanz der hohen Sauerstoffmengen für den Patienten durch
             das optimale Feuchtemanagement
        V. Verbesserung der Sauerstoffsättigung (SpO2) und Oxygenierung (pO2)
        VI. Erleichterung des Schleimabhustens

  • 8. Was ist unter dem FiO2 zu verstehen? Was besagt ein konstanter FiO2?

    8. Was ist unter dem FiO2 zu verstehen? Was besagt ein konstanter FiO2?

    a. Der Sauerstoffanteil eines Luftgemisches wird als FiO2 bezeichnet und in %
        angegeben.

    b. Raumluft hat einen Sauerstoffanteil von ca. 21%.

    c. Wird dieser Luft Sauerstoff zusätzlich zugemischt, erhöht sich der
        Sauerstoffanteil und somit auch der FiO2.

  • 9. Worin sind die Unterschiede zwischen einer NIV (Nicht-Invasive-Ventilation) und der Therapie mit nasaler Insufflation zu sehen?

    9. Worin sind die Unterschiede zwischen einer NIV (Nicht-Invasive-Ventilation) und der Therapie mit nasaler Insufflation zu sehen?

    a. Bei einer NIV-Therapie wird die Luft über ein geschlossenes System (eine
        Maske, die Mund und Nase bedeckt) mittels Druck dem Patienten zugeführt.

    b. Bei der TNI wird mit einem Applikator (eine in der Anwendung
        sehr leise Bauform der Sauerstoff-Nasenbrille) ein befeuchteter, warmer
        Luftstrom über die Nase dem Patienten zugeführt.

    c. Die TNI zeichnet sich, darauf zurückführend, durch eine höhere
        Patientenakzeptanz aus.

  • 10. Kann ich während der Anwendung der Therapie mit Nasaler Insufflation essen, trinken oder sprechen?

    10. Kann ich während der Anwendung der Therapie mit Nasaler Insufflation essen, trinken oder sprechen?

    a. Bei der TNI wird über einen Applikator (eine dünne Nasenbrille) ein
        befeuchteter, warmer Luftstrom über die Nase in die Lunge geleitet. Da somit
        weder Druck aufgebaut wird, noch der Mundbereich durch eine Maske
        verschlossen ist, kann während der Therapie sowohl gegessen, getrunken als
        auch gesprochen werden.

  • 11. Kann ich mit dem TNI softFlow® verreisen?

    11. Kann ich mit dem TNI softFlow® verreisen?

    a. Ja, es ist möglich das TNI softFlow® mit auf Reisen zu nehmen. Sie müssen
        jedoch darauf achten, dass der Wasserbehälter vor dem Transport stets
        vollständig entleert wird. Für Reisen ins Ausland sollten Sie immer die im
        Lieferumfang enthaltene Deklarationskarte ausgefüllt mit dem Gerät mitführen.

  • 12. Kann ich mich mit dem TNI softFlow® bewegen?

    12. Kann ich mich mit dem TNI softFlow® bewegen?

    a. Während der Anwendung des TNI softFlow® ist es nicht möglich sich
        fortzubewegen. Unsere Stativwägen mit Rollen eignen sich zwar für den
        Transport des Gerätes auf ebenen Flächen, jedoch nur, sofern dieses
        ausgeschaltet ist und der Wasserbehälter vollständig entleert ist. Andernfalls
        kann es durch ein Verschütten zu Wasserschäden im Gerät kommen.

    b. Vor dem Transport des Gerätes sollten Sie stets prüfen, ob der Wasserbehälter
        vollständig geleert ist.

  • 13. Wird das TNI softFlow® 50 von den Krankenkassen akzeptiert / bezahlt?

    13. Wird das TNI softFlow® 50 von den Krankenkassen akzeptiert / bezahlt?

    a. Die TNI® medical AG hat mit nahezu allen großen Krankenkassen vertragliche
        Vereinbarungen zur Kostenübernahme abgeschlossen.

    b. Gerne können Sie eine individuelle Anfrage über die TNI® medical AG stellen:
        E-Mail: info@tni-medical.de
        Tel.: +49 931 20 79 29 02

  • 14. Liefert das TNI softFlow® 50 mir bei der Therapie auch Sauerstoff?

    14. Liefert das TNI softFlow® 50 mir bei der Therapie auch Sauerstoff?

    a. Ja, es können bis zu 20 l/min Sauerstoff zugemischt werden. Diese Einstellung
        wird durch den Arzt vorgegeben.

    b. Das TNI softFlow® regelt automatisch und permanent den primären
        Therapieparameter, die Flussmenge in l/min, auf den eingestellten Wert nach.

  • 15. Mein Arzt kennt die Therapie mit nasaler Insufflation noch nicht. Was tun?

    15. Mein Arzt kennt die Therapie mit nasaler Insufflation noch nicht. Was tun?

    a. Da TNI eine neuere Therapieform ist, besteht die Möglichkeit, dass Ihr
        Arzt noch keine Informationen/Kenntnisse darüber hat.

    b. Auf unserer Webseite
        www.tni- medical.de/index.php?id=publikationenstudienvideo können Sie
        sich einen Überblick zu diesem Thema verschaffen.

 

© Copyright 2010 bei TNI medical AG    •     » Geschützte Rechte     •     » Allgemeine Verkaufsbedingungen     •     » Impressum

Bestellungen

0800 27 27 864 (kostenfrei)
» info@tni-medical.de

Service

08000 73 53 66 (kostenfrei)
» service@tni-medical.de

DE EN US
Desktop-Ansicht     |     Impressum
© 2010 bei TNI medical AG